//Jugend trainiert für Olympia: Regionalentscheid im Schwimmen

Jugend trainiert für Olympia: Regionalentscheid im Schwimmen

Von |2020-02-17T17:50:00+01:0017. Februar 2020|Sport|

Da sich unsere Mannschaft (Wettkampfgruppe III bei den Jungs) bereits Mitte November im Bezirksentscheid qualifiziert hatte, ging die Reise für mich und meine Schüler am Mittwoch, den 22.01.2020 nach Melsungen zum Regionalentscheid.

Bereits vor der Abreise erlitten wir einen herben Rückschlag, da sich einer meiner Schwimmer krankmeldete und wir somit eigentlich nicht mehr teilnahmeberechtigt an der abschließenden Wettkampfstaffel gewesen wären. Ich entschied jedoch, dass wir trotzdem fahren und versuchen, das Gespräch mit dem Kampfgericht zu führen. Die Hinfahrt in dem kleinen Bus war entspannt und die Schülergruppe machte einen aufgeweckten und sehr motivierten Eindruck, sich mit den Schwimmern der anderen Schulen zu messen!

In Melsungen angekommen, zogen wir uns um und das Schwimmteam der FWS ging direkt ins Wettkampfbecken, um sich einzuschwimmen. Währenddessen ging ich zum Kampfgericht, um unser besagtes Problem anzusprechen. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei der Wettkampfjury und den Veranstaltern bedanken (insbesondere bei Herrn Bärthel), dass sie es meinen Schülern ohne große Diskussionen trotzdem ermöglichten, an allen Wettkämpfen teilzunehmen.

Unser Team von links nach rechts: Jacob Engel, Peter Beck, Jona Schäfer, Felix Rexrodt, Eric Eichenberg, Timon Bachmann und Anton Fischer

Nach einer halben Stunde ertönte bereits der erste Startpfiff und unser schnellster Schwimmer Jacob Engel errang mit einer sehr guten Zeit im Freistil den ersten Sieg für unsere Schule. Nach der kurzen Euphorie wurden wir jedoch in den nächsten Wettkämpfen schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt, da auch die anderen Schulen (insbesondere die RMS aus Fulda) über viele sehr starke Schwimmer verfügten. In einigen Wettkämpfen lieferten sich unsere Schüler enge Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Schülern der anderen Schulen, in manchen Disziplinen stand der Sieg der anderen Schule bereits früh fest. Hierbei möchte ich das Durchhaltevermögen und die Standhaftigkeit unserer Schüler hervorheben, die jeden Wettkampf mit vollem Einsatz bis zum Ende geschwommen sind und das, obwohl wir gegen die RMS in den Staffeln teilweise über eine Bahn zurücklagen.

Nachdem der Wettkampf vorüber war, bekamen unsere Schüler noch etwas Zeit, um sich Schwimmbad auszutoben, während die Jury die Wettkämpfe auswertet. Nach ca. einer Stunde stand dann die Siegerehrung auf dem Programm und unsere Schule erreichte einen großartigen zweiten Platz! Als faire Sportsmänner gratulieren wir dem Schwimmteam der RMS aus Fulda zu dem eindeutigen Sieg. Leider qualifiziert sich in diesem Jahr nur der erste Platz für die nächste Runde, sodass der Wettkampf für unser Schulteam erst im nächsten Jahr wieder weitergeht. Trotz dieser Nachricht konnte das Team das Schwimmbad mit einem Lächeln verlassen und die Heimreise antreten, denn jeder konnte behaupten: „Ich habe mein Bestes gegeben und es war ein schöner Tag!“

Zu guter Letzt möchte ich ein großes Dankeschön an Lea Schäfer aussprechen, die das Team durch ihre Expertise im Wettkampfbereich perfekt aufstellte und sich an diesem Tag sehr engagierte!

Mit sportlichen Grüßen

S. Papsch (betreuende Lehrkraft)

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ok