/Englisch
Englisch2019-02-11T22:30:52+00:00

Englisch

Welcome to English at FWS!

Herzlich willkommen im Fachbereich Englisch der Friedrich-Wilhelm-Schule.

1. Warum Englisch lernen?

Englisch hat sich zu der vorherrschenden Weltsprache, zur Lingua Franca des beginnenden 21. Jahrhunderts entwickelt. Im Zuge der Globalisierung der Wirtschaft und der Neuerungen im Bereich der Informationstechnologie ist die Beherrschung der englischen Sprache in vielen Lebensbereichen unabdingbar geworden. Der Sprachenunterricht schult die Kommunikationsfähigkeit und vermittelt kulturelle Werte und Traditionen in dieser zusammenwachsenden Welt.

Vor diesem Hintergrund wird das Fach Englisch, anknüpfend an und abgestimmt auf die unterschiedlichen Begegnungen unserer Schülerinnen und Schüler mit der englischen Sprache  in ihren Grundschulen, an der Friedrich-Wilhelm-Schule als 1. Fremdsprache in der Jahrgangstufe 5 fortgeführt.

2. Wie viele Stunden Unterricht werden im Fach Englisch erteilt?

In der Jahrgangsstufe 5 erhalten die Schülerinnen und Schüler an unserer Schule 5 Wochenstunden Englischunterricht, in den Jahrgangsstufen 6, 7 und 8 wird das Fach Englisch vierstündigunterrichtet, in den Jahrgangsstufen 9 und 10 dreistündig.

Darüber hinaus bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern ein breitgefächertes Angebot bilingualer Module. Bilingualer Unterricht findet im Regelunterricht der Klassen 8 und 9 (z.B. in Erdkunde und Biologie) sowie in einem Wahlpflichtkurs der Klasse 8 statt.

3. Wie sieht der Englischunterricht aus (Inhalte, Themen, Arbeitsformen und Methoden)?

Die fremdsprachliche Kommunikation steht im Mittelpunkt des Englischunterrichts. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler zu kompetenten Sprechern der englischen Sprache auszubilden.

Gemäß den Lehrplanvorgaben stehen dabei die kommunikativen Fertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben sowie die Sprachmittlung im Vordergrund. Der systematische Aufbau grammatischer Strukturen und Lexik ist dabei ebenso bedeutsam wie landeskundliches Lernen und die Entwicklung interkultureller Kompetenz.

Auch die fächerübergreifenden Kompetenzen wie Lern- und Methodenkompetenz (z.B. verschiedene Lern- und Arbeitstechniken), Sozial- und Selbstkompetenz sowie Medien- und Präsentationskompetenz finden von Anfang an Berücksichtigung im Englischunterricht. Später kommen noch studien- und berufsorientierte Kompetenzen hinzu.

Die Unterrichtsthemen, an denen die oben genannten Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten erarbeitet werden, sind sehr vielfältig und orientieren sich stark an den Interessen der Schülerinnen und Schüler der jeweiligen Altersgruppe. So beschäftigen sich beispielsweise die Schülerinnen und Schüler der

Die Methoden und Arbeitsformen im Englischunterricht sind ebenfalls sehr vielfältig. Vor allem kooperative Lernformen, die besonders kommunikationsfördernd sind und möglichst vielen Schülerinnen und Schülern gleichzeitig die Möglichkeit geben, fremdsprachlich aktiv zu werden, kommen zum Einsatz. Rollenspiele, kreative Schreibaufgaben, englischsprachige Filme und Hörtexte sowie fächerübergreifende Projekte haben im modernen Englischunterricht ebenso ihren festen Platz wie abwechslungsreiche Übungen, um mit Mitschülerinnen und Mitschülern auf Englisch zu kommunizieren oder um Strukturen und Vokabeln gezielt zu üben.

4. Welches Lehrwerk wird verwendet?

Unser Lehrwerk heißt access und ist im Schulbuchverlag Cornelsen erschienen. Es richtet sich Schülerinnen und Schüler, die das Gymnasium bis zur 10. Klasse besuchen.

Die Kapitel für die 5. Klasse lauten: „The first day at school, Homes and families, Clubs and hobbies, Weekends, By the sea“. Es gibt eine Geschichte, die sich durch das Buch zieht: „My home, the zoo“. Silky, the kleine Robbe, lebt zur Begeisterung aller Schülerinnen und Schüler auch in vielen Kapiteln und Übungen. „Silky´s Song“ wird gleich in den ersten Schultagen gemeinsam gesungen; es ist ein Ohrwurm.

Zu dem Schülerbuch gibt es zahlreiche Zusatzmaterialien, die auf dessen Inhalte abgestimmt sind und das Übungsangebot auf vielfältige Weise ergänzen, erweitern und zum selbstständigen Lernen anregen. So bietet etwa das Workbook v.a. Übungen im schriftlichen Bereich (Wortschatz, Grammatik, Textproduktion) während Audio-CDs mit zusätzlichen Hörtexten, Ausspracheübungen und Liedern das Hörverstehen und Sprechen trainieren. Ein Multimedia-Sprachtrainer schult darüber hinaus die Medienkompetenz der Lerner.

Das Lehrwerk ist in der Sekundarstufe I das Leitmedium, dennoch werden von Anfang an zusätzliche Texte und Arbeitsmaterialien einbezogen, auch um die Schülerinnen und Schüler auf die lehrwerksunabhängige Arbeit in der Oberstufe vorzubereiten.

5. Welche Forder- und Förderangebote gibt es?

Um den vielfältigen und unterschiedlichen Lernpotenzialen und Lernstilen unserer Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden, bieten wir zahlreiche zusätzliche Lernangebote an.So gibt es zum einen Förderkurse unter fachlicher Leitung in den Klassenstufen 5-9, in denen Lerner ihre individuellen Defizite aufarbeiten können.

Zum anderen haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in der 9. Klasse im Rahmen einer AG auf das international bekannte und anerkannte Cambridge Sprachenzertifikat PET (Preliminary English Test) vorzubereiten. Darüber hinaus nimmt die Friedrich-Wilhelm-Schule seit Jahren an dem internationalen Fremdsprachenwettbewerb The Big Challenge teil, der sich nicht nur durch für die Schülerinnen und Schüler attraktive Preise (e-dictionaries, „Easy Readers“, CDs, DVDs etc.) auszeichnet, sondern auch das Notenbild in den jeweiligen Klassenarbeiten deutlich verbessert. Wir freuen uns darüber, dass die Jahrgänge 5-9 daran teilnehmen und jeder Schüler eine Chance hat. Auch auf die guten Gesamtergebnisse sind wir stolz (z.B. Platz 17 auf Bundesebene in 2010!). Gleichzeitig bereitet das Aufgabenformat gezielt auf die erste Zertifikatsprüfung am „Cambridge Examination Board“ (PET) vor.

Jedes Jahr im Januar ist das englische Tourneetheater White Horse Theatre mit einem Unterstufen- und einem Mittelstufenstück zu Gast an der Friedrich- Wilhelm-Schule. Die  Schülerinnen und Schülern bereiten das jeweilige Stück im Englischunterricht vor und können es dadurch noch mehr genießen. Das bestärkt uns natürlich darin, diese Arbeit auch im kommenden Schuljahr fortzusetzen und weiterhin englischsprachiges Theater mit „native actors“ an unsere Schule zu holen. Englisch kann auch so viel Spaß machen!

Latest news:

Im Schuljahr 2018/2019 bereichert unser Fremdsprachenassistent aus Connecticut,  USA, Charlie Jersey, unseren Englischunterricht in allen Klassen. Alle Schülerinnen und Schüler lieben ihn.

Aktuelle Nachrichten aus dem Fach Englisch

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ok