/Informationen für den Jahrgang 5/6
Informationen für den Jahrgang 5/62019-02-10T17:41:22+00:00

Informationen für den Jahrgang 5 und 6

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ – diese berühmte Passage aus Hermann Hesses Gedicht Stufen umschreibt sehr genau, wie die Schülerinnen und Schüler den Übergang von der Grundschule auf das Gymnasium erleben. Der Wechsel auf die weiterführende Schule kennzeichnet einen spannenden Lebensabschnitt, der viel Neues mit sich bringt, z.B. den neuen Schulweg und das neue Schulgebäude, neue Freunde und Lehrer sowie neue Fächer und Arbeitsformen.

Uns, dem Kollegium der FWS, liegt es am Herzen, dass dieser neue Lebensabschnitt so unkompliziert wie möglich beginnt und die damit verbundenen Umstellungen nicht so gravierend sind. Wir wollen Sie als Eltern und euch als Schüler auf diesem Weg begleiten.

Auf dieser Seite wollen wir uns und unsere Schule vorstellen. Dabei können Sie, liebe Eltern, und ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, einen Einblick bekommen, wie das Schulleben mit all seinen Facetten und Besonderheiten bei uns aussieht.

Einige der Beiträge sind von unseren jetzigen Fünftklässlern erstellt, denn wer könnte besser Auskunft geben, wie sie den Zauber eines neuen Anfangs erlebt haben, als unsere Jüngsten.

Gemeinsame Aktivitäten und Aktionen

Uns liegt sehr daran, dass sich die Mädchen und Jungen gut in ihrer Klasseintegrieren und sich wohl fühlen. Wir sind darauf bedacht, von Beginn an eine gut funktionierende Klassengemeinschaft und ein respektvolles Miteinander zu fördern. Ein positives soziales Klima in der Klasse und im Unterricht, bei dem alle miteinander arbeiten und voneinander lernen können, schafft nachweislich Lernerfolge und vor allem Spaß.

Das Klima in einer Klasse umschreibt das soziale Miteinander. So wie die Temperatur und der Niederschlag Bestandteile des meterologischen Klimas sind, sind Hilfsbereitschaft, Vertrauen und Respekt Bestandteile eines guten Klassenklimas. Das soziale Leben der Kinder hat einen wichtigen Einfluss auf ihre Persönlichkeitsentwicklung und ihre Integration in die Gesellschaft. Daher ist uns eine angenehme Lernumwelt sehr wichtig.

Gemeinsame Aktivitäten und Aktionen in der Klasse 5 sollen diesen Wohlfühlfaktor unterstützen. Einige dieser Ausflüge, Veranstaltungen und Aktionen finden sie nachfolgend in Wort und Bild dargestellt.

Lernen ist für mich …

Lernen ist für mich wie ein Parcours, den ich schaffen möchte.

Erik, 5a

Lernen ist für mich wie eine Abenteuerreise.

Maya, 5a

Lernen ist für mich wie ein riesiges Haus in dem ganz viele Türen sind. Wenn ich nicht lerne, komme ich nicht in den nächsten Raum und nicht ans Ziel.

Lisa, 5b

Lernen ist für mich wie mit der Katze spielen – es macht mir Spaß.

Hannah, 5a

Lernen ist für mich wie eine lange Straße, auf der man mit seinem Auto ganz langsam fährt. Irgendwann findet man den Turboschalter und dann geht es richtig schnell voran.

Julius, 5a

Lernen ist für mich wie das Spiel zwischen Katze und Maus. Manchmal freue ich mich über das Lernen wie die Katze über die Maus und manchmal ärgere ich mich über das Lernen wie die Maus über die Katze.

Tom, 5c

Lernen ist für mich wie ein Fluss. Manchmal schwimmt man gegen den Strom, da fällt das Lernen schwer. Aber manchmal schwimmt man mit dem Strom und alles fällt mir ganz leicht.

Louise, 5a

Informations- und Beratungsangebote

Die Friedrich-Wilhelm-Schule bietet verschiedene Veranstaltungen vor und zu Beginn der 5. Klasse an, um den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu erleichtern.

Jeweils an einem der Samstage im Februar veranstaltet die Friedrich-Wilhelm-Schule den Tag der offenen Tür. An diesem Tag gibt es Gelegenheiten, unsere Schülerinnen und Schüler in den Unterrichts- und Fachräumen zu besuchen und Gespräche mit Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und Eltern zu führen. Hautnah können die Viertklässler Unterrichtsepisoden miterleben und am Probeunterricht in den Hauptfächern und in Musik teilnehmen.

Darüber hinaus stellt die Schulleitung zusammen mit Kolleginnen und Kollegen das pädagogische Konzept der Friedrich-Wilhelm-Schule im Rahmen einer im Februar stattfindenden Informationsveranstaltung für Eltern der Viertklässler aus Grundschulen im Einzugsbereich vor.

Die Schulleitung und das Kollegium stehen jederzeit gerne zur Beratung zur Verfügung.

Unser Klassenlehrertandem

Im Team geht vieles leichter, denn mit vier Augen und vier Ohren zu sehen und zu hören ermöglicht es, den Kindern in ihrer Vielfalt gerecht zu werden.

In Klasse 5 und 6 werden die Klassen an der FWS von einem Klassenlehrertandem begleitet. Dies ist Teil unseres pädagogischen Profils. Die Klassenlehrer unterrichten viele Wochenstunden in ihrer Klasse, sodass die Kinder stets eine Bezugsperson bzw. einen Ansprechpartner um sich wissen. Die zusätzliche Klassenlehrerstunde in Klasse 5 vertieft den Kontakt und schafft Möglichkeiten, Anliegen der Schüler zeitnah und unkompliziert zu besprechen.

Die Aufgaben eines Klassenlehrers bzw. einer Klassenlehrerin sind vielfältig. Die Kernaufgaben Klassenführung, Organisation von Klassenfahrten und Veranstaltungen, Elternarbeit, Erledigung von Verwaltungstätigkeit, Vernetzung und Kooperation mit Fachkollegen können gemeinsam wahrgenommen werden. Auch bei pädagogischen Fragen ist ein Austausch sinnvoll. Vom Tandemmodell in der Klassenleitung profitieren die Lernenden und Lehrenden gleichermaßen.

Aspekte für die Zusammensetzung der Klassen

Bei der Einteilung in die neuen Klassen hat die Erhaltung der Klassengemeinschaft aus der Grundschule oberste Priorität. Die Schülerinnen und Schüler aus einem Ort bzw. einer Grundschulklasse werden nach Möglichkeit auch bei uns wieder gemeinsam in einer Klasse unterrichtet.

Die Wünsche der Kinder werden weitestgehend berücksichtigt, wobei die Profilwahl in die Musik- oder Forscherklasse eine wesentliche Rolle spielt. Außerdem versuchen wir, die Klassenzusammensetzung in den Eingangsklassen durch eine möglichst gleiche Anzahl von Mädchen und Jungen ausgewogen zu gestalten.

Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Eltern

Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule sehen den kommunikativen Austausch untereinander, mit den Schülerinnen und Schülern und natürlich auch mit den Eltern als Basis ihrer Arbeit.

Diese Teamarbeit und das Miteinander der Lehrkräfte fördern den Austausch ihrer Erfahrungen, insbesondere mit neuen Klassen, und dienen der Absprache pädagogischer Vorgehensweisen.

Mit Ihnen, liebe Eltern, wollen wir Lehrkräfte eine vertrauensvolle Zusammenarbeit pflegen. So sehen wir uns an der FWS alle vor die anspruchsvolle Aufgabe gestellt, die Interessen, Erwartungen, Vorstellungen, Rechte und Pflichten von Schülern, Eltern und Lehrern wahrzunehmen und unseren Teil zum Erreichen des gymnasialen Zieles beizutragen.

Die vielfältigen Aktivitäten des engagierten Schulelternbeirats an der FWS und die gute, durch gegenseitigen Respekt geprägte, Zusammenarbeit zwischen Lehrern, Schülern und Elterngremien, tragen zu dem angenehmen und erfolgreichen Arbeitsklima bei.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ok